Geflügel-Pilz-Pfanne (überbacken)

Ich möchte Euch hier ein weiteres leckeres Rezept vorstellen: Es ist eine  überbackene Geflügel-Pilz-Pfanne, die sich aber auch leicht in ein vegetarisches Gericht abwandel lässt, indem man das Geflügel einfach durch Tofu ersetzt. Es schmeckt dann genauso lecker.

Zutaten für das Rezept:

  • ½ Kilo frische Shiitake-Pilze
  • 2 Stück Putenbrust
  • 100 Gramm ButterPilpfanne mit Bratkartoffeln
  • 0,5 Liter Vollmilch
  • 45 Gramm Mehl
  • Ein Brühwürfel für ½ Liter Fleischbrühe
  •  5 Gramm Semmelbrösel (gerieben)
  • 2 – 3 Stück Petersilie (glatt)
  • ½ Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte (klein)
  • Pfeffer
  • Salz
  • Muskatnuss (gemahlen)

So geht die Zubereitung der Gefügel-Pilz-Pfanne:

Ersteinmal werden die Putenbrüste mit Butter oder Schmalz ein einer Pfanne angebraten (so ca. eine viertel Stunde lang). Ungefähr fünf Minuten bevor die Putenbrüste durch sind, kommen noch die Knoblauchzehe und die Schalotte in die Pfanne (natürlich vorher kleinschneiden). So bekommen die Putenbrüste einen besseren Geschmack. Dann wird das Geflügel aus der Pfanne genommen, gewürzt und anschließend in Scheiben geschnitten. Hier kann man variieren: Entweder schneidet man die Putenbrüste schräg in Scheiben oder quer.

Jetzt werden die Shiitake-Pilze geputzt, in Stücke geschnitten (nicht zu klein) und kommen anschließend in die Pfanne zum Knoblauch und den Zwiebeln. Sie sollten etwa fünf Minuten gedünstet werden. Jetzt kommen die Pilze (inklusive Knoblauch und Zwiebeln) zu den Putenstreifen. Jetzt nimmt man etwa 60 Gramm Butter und gibt sie in einen Topf, in dem anschließend das Mehl mit einem Schneebesen eingerührt und mit Milch aufgefüllt wird. Dann muss man das Ganze aufkochen lassen und eindicken (nicht das Rühren vergessen, sonst kann es anbrennen). Die Sauce wird jetzt mit Muskatnuss und nach Belieben auch mit anderen Gewürzen, die dazu passen, gewürzt. Außerdem kommt noch der Brühwürfel mit rein. Die fertige Sauce wird dann über den Putenbrüsten und den Shiitake-Pilzen verteilt und im Backofen bei circa 200 Grad (vorgeheizt) eine Viertelstunde lang überbacken.

Vor dem Servieren wird die Geflügel-Pilz-Pfanne noch mit frischen Gewürzen verziert. Hierfür eignet sich Petersilie oder auch andere Gewürze. Als Beilage eignen sich Bratkartoffeln oder Reis.

Viel Spaß beim  Nachkochen und einen guten Appetit.

Foto: Hans-Peter Reichartz  / pixelio.de

Advertisements